Hendrik Neukirchner – Livehörspiel Henkenhagen

17.04.2021 20 Uhr – Einlass 1 h vorher

Ein Ehepaar fährt zu Silvester an die Ostsee. Das erste mal seit vielen Jahren allein und ohne Kinder. Vor der gewaltigen Kulisse der Ostsee kreuzen sich fantasievolle Erinnerungen an früher mit dem Alltag des jetzigen Zusammenlebens. Aus einem an sich harmlosen Ausflug wird ein Trip in die seelischen Abgründe der Protagonisten. Alles bisherige wird in Frage gestellt, die magische Kraft der Liebe wird der tödlichen Kälte des Hasses gegenübergestellt.

Genug Sprengstoff um einen Abend voller Höhen und Tiefen auszuloten.
Hendrik Neukirchner packt in sein neuestes Werk all die Liebe und Leidenschaft einer Beziehung und reißt den Leser gleichzeitig mit in die dunkelsten Krater menschlichen Daseins.
Wie konnte es dazu kommen und was kann man dagegen tun?
Fragen, die nicht beantwortet werden, aber dennoch zum Nachdenken anregen.


Untermalt wird das Ganze mit musikalischer Unterstützung von Thomas Schlauraff an der Gitarre und Alexander Keiner am Schlagzeug. Dazu gibt’s passende Videoeinspielungen.https://diehälftegeht.de/

„Neukirchner ist bekannt dafür, mit seinen Texten anzuecken und zum Nachdenken anzuregen. Alltäglichkeiten werden dabei oftmals bis ins Extreme stilisiert. Liebe, Hass, Freude, Hoffnung, Chaos, Anarchie, Krieg, Natur, Irrsinn, Starre, Bewegung, Stillstand, Terror, Sex, Erinnerung, Fantasie, Glaube, Trauer – all dies sind Themen, die der Zuhörer in Neukirchners Texten wieder finden kann. Seine Sprache nutzt schöne Metaphern ebenso wie vulgäre Überzeichnungen.“ (Neue Presse: 01.11.2007)


Eintritt folgt

Kommentare sind geschlossen.